SONNTAG, 9. MAI 2021

AKTUELLE RECHTSNEWS VON ANWALTSBLOGS UND JURISTISCHEN WEBSITES

Eine nachträgliche Reduzierung des Grundstückskaufpreises ermöglicht keine Änderung der festgesetzten Grunderwerbsteuer als rückwirkendes Ereignis nach § 175 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 AO

Gefunden auf Cbh.de am 04.05.2021für den Bereich Steuerrecht in Steuer und Finanzamt | 598 Wörter

Textauszug: Eine nachträgliche Reduzierung des Grundstückskaufpreises ermöglicht keine Änderung der festgesetzten Grunderwerbsteuer als rückwirkendes Ereignis nach § …


Zum Volltext des Artikels hier klicken



Möchten Sie einen Anwalt für Steuerrecht finden? Jetzt anzeigen



Ähnliche Artikel