RSS-Feed

| 11.02.2019

11.02.2019 - 1209 Wörter
Textauszug:
[...] Zur Begründung führt er im Wesentlichen aus, der Beklagte zu 1) habe das testamentarische Erbrecht des Klägers von Anfang an ernstlich bestritten und nicht nur für seinen Sohn, den Beklagten zu 2), sondern auch ausdrücklich im eigenen Namen.

Schlagworte: Beklagten, Beklagte, Feststellungsinteresse, Erbrechts, Kläger, Klägers, Klage, Köln

Der Artikel wurde bisher 2 mal gelesen. Quelle und URL: https://www.prof-burandt.de/blogdetails/feststellungsinteresse-bestehen-oder-nichtbestehen-eines-erbrechts.html

Scrollen Sie hinunter, um ähnliche Rechtsartikel zum Thema zu sehen.

Rechtsanwälte für Erbrecht suchen




https://anwaltsblogs.de/postimg/https://www.prof-burandt.de/blogdetails/feststellungsinteresse-bestehen-oder-nichtbestehen-eines-erbrechts.html?size=320
Foto: prof-burandt.de

Nach Mindestwortzahl filtern:

Nach Alter in Tagen filtern:

Artikel 1 - 10 zum Thema