DONNERSTAG, 24. JUNI 2021

AKTUELLE RECHTSNEWS VON ANWALTSBLOGS UND JURISTISCHEN WEBSITES

1 - 10

Keine Verwendung von Pseudonymen bei Facebook

Aus der Natur des mit der Beklagten abgeschlossenen Nutzungsvertrages könne die Klägerin deshalb keinen Anspruch auf Verwendung eines Pseudonyms im …

Bußgeld von 900.000 EUR wegen DSGVO-Verstoß

Das Landgericht Bonn entschied am 11. 11. 2020, dass ein Bußgeld wegen Verstoßes gegen die DSGVO in Höhe von 9. 550. 000 EUR zu hoch sei.

Schadenersatz wegen Verletzung der DSGVO

Im Rahmen des Arbeitsverhältnisses speicherte die Beklagte das Profil der Klägerin und verlinkte dieses auf die Homepage.

Zum Urheberrechtsschutz einer Beschreibung

Das Landgericht Frankenthal urteilte am 03. 11. 2020, dass ein beschreibender Text, der die Funktion eines Spurhalteassistenten erläutert, mangels …

Täuschung über Identität eines Anbieters

Es gehe insbesondere darum, ob die Täuschung über die Anwesenheit der Klägerin auf Amazon geeignet sei, die Kunden zu einer geschäftlichen …